Hochsensibilität

Nehmen Sie Gerüche intensiver wahr als andere?

Fällt es Ihnen leicht, die Stimmungen anderer Menschen zu erkennen und aufzunehmen?

Können Sie laute Geräusche nur schlecht ertragen? 

Fühlen sich in großen Menschenmengen oder z.B. im Supermarkt eher unwohl?

Wurden Sie als Kind oft „Sensibelchen“ genannt? Oder hörten Sie oft die Worte: „Stell` dich nicht so an!“?

Dann könnten Sie zu den Hochsensiblen gehören:

Menschen, die ihre Umwelt viel intensiver wahrnehmen als andere und deshalb durch Überreizung und Überstimulation ihres Nervensystems schneller angespannt und gestresst sein können. Manchmal werden hochsensible Menschen deswegen auch als „eigenbrötlerisch“, „ungesellig“ oder gar als „arrogant“ bezeichnet und stoßen wegen ihres Soseins vielfach auf Unverständnis – zu Unrecht. Aber eine Reizüberflutung kann auch belastend werden und wenn sie nicht verstanden wird, kann es zu Folgeerkrankungen kommen.

Das Phänomen „Hochsensibilität“ ist noch ein sehr junges Thema und weitestgehend unbekannt. Erst seit den 90er Jahren setzt sich die amerikanische Psychotherapeutin Dr. Elaine Aron mit Forschungsarbeiten über „Higly sensitiv person“ (HSP) auseinander. 2005 kam die Diskussion auch nach Deutschland.

Laut Dr. Aron sind 15 – 20% aller Lebewesen hochsensibel. Hochsensible Menschen merken meist schon als Kinder, dass sie irgendwie „anders“ sind, sich gern zurückziehen und sich gerne allein beschäftigen. Das hat meist biologische Ursachen, weil ihre „Filter“ aufgrund neurologischer Besonderheiten weniger stark ausgeprägt sind als bei normal sensiblen Menschen.

Das wissenschaftlich als Temperaments- oder Persönlichkeitsmerkmal beschriebene Phänomen der Hochsensibilität ist keine Krankheit. Die Forschung bietet uns immer wieder neue, bahnbrechende Erkenntnisse über diese Begabung.

Eine gute Aufklärung und Beratung sowie zahlreiche individuelle Hilfen für den Alltag können Ihren Blick auf sich und Ihr Leben nachhaltig verändern.

Wenn ich Ihr Interesse geweckt haben sollte, vereinbaren Sie gerne einen Termin mit mir. Ich bin gerne in allen Fragen für Sie da.

Um das Phänomen Hochsensibilität näher kennenzulernen und ganz individuelle Hilfen für den Alltag und zur Vertiefung Ihrer Begabung zu bekommen, biete ich Ihnen neben der Einzelbegleitung in meiner Praxis auch einen offenen Gesprächskreis für hochsensible Menschen an (siehe Veranstaltungen).

Dort bietet sich Ihnen die Möglichkeit, andere Hochsensible kennenzulernen und Ihre Erfahrungen in einem geschützten Rahmen auszutauschen.

Die Erkenntnisse: „Jetzt habe ich endlich verstanden, was mit mir los ist!“, oder „Ich bin nicht allein mit meiner Hochsensibilität; da sind noch andere, die auch so sind“ bedeuten für viele Teilnehmer eine völlig neue Sicht auf ihr Leben.